Perlmutt-Rosenkranz

Trusted Shops geprüfter Onlineshop mit Käuferschutz
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Trusted-Shops Käuferschutz
  • Kauf auf Rechnung

Ein Perlmutt Rosenkranz ist eine sehr schöne Erinnerung an die Erstkommunion bzw. Firmung oder auch an die Konfirmation für Jungen und Mädchen. Ein Perlmutt Rosenkranz sieht besonders schön aus und dient gleichzeitig als Zählkette für das vielgliedrige Rosenkranzgebet. Der Rosenkranz hat eine lange Geschichte, dabei entstand das Rosenkranzgebet aus den frühmittelalterlichen Mariengebeten. Die Perlen dieser Perlmutt Rosenkränze sind alle von Hand aufgefädelt.

Der Rosenkranz – die Gebetskette zur Verehrung Marias

Manchmal sieht man eine alte Dame, meist in Schwarz gekleidet, einen Rosenkranz in der Hand haltend und leise vor sich hin betend. In unseren Breitengraden ist dieses Phänomen selten. Öfters trifft man es in den südlichen Mittelmeerländern an, so zum Beispiel in Griechenland oder Spanien. Dort werden die kettenartigen, mit Stein- oder Holzperlen bestückten Rosenkränze auch in Souvenirläden verkauft. Manch einer mag sich ein solches christliches Relikt von einer Urlaubsreise mitgebracht haben.

Doch welche Bedeutung hat ein solcher Rosenkranz?

Ein Rosenkranz ist eine Zähl- oder Gebetskette. Das bedeutet, dass man mit seiner Hilfe ein Gebet verrichtet. Meist betet man dabei für jede Perle ein Vater –Unser oder Mariengebet. Besonders in der katholischen Kirche ist der Rosenkranz weit verbreitet. Er wird hier besonders in den Monaten Mai und Oktober gebraucht. Klassischerweise dient der Rosenkranz der Verehrung Marias, der Mutter Gottes. Diese findet hauptsächlich in den Monaten Mai und Oktober statt. Ein weit verbreitetes Gebet ist dabei das Ave Maria. Der Oktober als Rosenkranz- Monat geht dabei auf eine Verpflichtung des Papstes Leo den XIII. zurück.  Diese wurde zwar im 19. Jahrhundet wieder aufgehoben, jedoch die Tardition beibehalten.

Und wie ist der Rosenkranz entstanden?

Im frühen Mittelalter wurde das Ave Maria zur Ehrung der heiligen Mutter Gottes gebetet. Dies geschah meist 150 Mal.  Als Hilfe für diese so oft wiederholten Gebete führte man um das Jahr 1000 den Rosenkranz ein: So konnte man immer eine Perle weiter zählen, wenn wieder ein Gebet geschafft war.

Wenn Sie eine solche Gebetshilfe verschenken möchten, haben Sie eine vielfältige Auswahl: es gibt Rosenkränze aus Holz, Stein oder Kunststoff, Kristallglas, oder Perlmutt- Rosenkränze. Auch eine Rosenkranz - Variante aus Wachsperlen ist ein schönes Geschenk für einen gläubigen Menschen.

 

 

Zahlungsarten - sicher & bequem
Nach oben