Heiligenfiguren

Trusted Shops geprüfter Onlineshop mit Käuferschutz 5 gute Gründe
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Mehr als 9.937 Artikel lieferbar
  • Trusted-Shops Käuferschutz
  • Seit 10 Jahren für Sie da
  • Kauf auf Rechnung

Vertraute, Tröster und Helfer in der Not, Holzfiguren geschnitzt coloriert

Sie nehmen in der christlichen Glaubenswelt eine ganz besondere Stellung ein: heilige Männer und Frauen. Bereits in den frühchristlichen Gemeinden wurden die Asketen und Eremiten besonders verehrt. Auch die Märtyrer, die für ihren Glauben sterben mussten, sind in den Heiligenlegenden für die Gläubigen in Erinnerung geblieben. Heiltätige und besonders glaubensfeste Angehörige des christlichen Glaubens wurden teilweise schon zu Lebzeiten hochgeschätzt und nach ihrem Tode oft heilig gesprochen. Ihre Heiligenlegenden wurden über Jahrhunderte hinweg aufgeschrieben und der Nachwelt erhalten. So erzählt beispielsweise die Legenda aurea über das Leben und Wirken vieler heiliger Männer und Frauen. Heilige wurden in ihren Gräbern und in Reliquien verehrt und oft in den Stunden der größten Not um ihren Beistand angerufen. Als 14 Nothelfer werden einige Heilige seit dem 12. Jahrhundert um Hilfe gebeten. Auch dienen sie als Patrone für verschiedene Städte und Berufsgruppen.

Vorbilder im Glauben und in der Fürsorge für den Menschen, geschnitzt als Holzfigur

Mit ihrer jeweiligen Lebens- und Leidensgeschichte wurde auch die Symbolik des jeweiligen Heiligen verknüpft. Es wurde üblich, in Kirchen, an öffentlichen Gebäuden, aber auch auf Hausaltären Heiligenfiguren, geschnitzt aufzustellen. So konnte man sich jederzeit des Beistandes vergewissern und die Heilige oder Heiligen in ständiger Erinnerung bewahren. So wusste man sich geschützt und behütet. Das gilt heute noch wie vor vielen hundert Jahren. Heilige können auch in der heutigen Zeit wichtige Begleiter sein. Sie erinnern mit ihrer Lebensgeschichte daran, dass es höhere Ziele gibt, die es sich zu erreichen lohnt. Und sie stehen für eine Aufrichtigkeit und Festigkeit im Glauben. Oft geschahen durch diese außergewöhnlichen Personen zu Lebzeiten oder nach dem Tod auch Heilungen oder Wunder. Eines ist aber ganz deutlich zu spüren: die Kraft ihres Glaubens und der unbändige Wille und die Stärke, für die leidenden Menschen da zu sein.

Heiligenfiguren, geschnitzt für den Zimmeraltar und zur stillen Andacht

Damit dies gegenwärtig bleibt, tragen Andachtsbildchen und geschnitzte Heiligenfiguren, handbemalt dieses Gedenken in sich. Heiligenfiguren sind in verschiedenen Materialien, Varianten und Größen erhältlich. Von der kleinen Bronzefigur bis hin zur großen handgeschnitzten, colorierten und blattvergoldeten Holzfiguren in vielen Varianten oder als Wandrelief, coloriert. Für die Reise, als Geschenk oder für zu Hause.  

Den meisten von uns sind sie von Kindheit an vertraut: Heiligenfiguren als geschnitzte Holzfiguren. Sei es in den Kirchen und Kapellen unserer Heimat oder auch im eigenen Heim, wo sie zu stiller Andacht einladen. Immer nehmen sie uns ein Stück Alltagslast von den Schultern, wenn wir als Zeichen unserer Verehrung das Kreuz vor diesen Heiligenfiguren schlagen und sie um ihre Fürbitte vor Gott bitten.

Von Afra bis Zyprian – Heiligenfiguren, die spannende Geschichten erzählen

Sankt Afra-Kapellen gibt es viele. Aber kennen Sie auch die Geschichte dieser ganz außergewöhnlichen Frau, die sie zur Märtyrerin und zu etwas ganz Besonderem innerhalb der Heiligenfiguren werden ließ? Als Tochter des Königs von Zypern soll sie in Augsburg zusammen mit einigen Gespielinnen ein Freudenhaus geführt haben. Als Bischof Narcissus auf der Flucht vor der diokletianischen Christenverfolgung Zuflucht in ihrem Haus suchte, wurde sie von seinem Tischgebet so erschüttert, dass sie zum Glauben fand, das Bordell schloss und sich taufen ließ. Als Christin denunziert soll sie im Jahre 304 in Augsburg den Flammentod gestorben sein. Bis heute ist sie die Patronin der Büßerinnen und der armen Seelen. Auch Zyprians Lebenslauf liest sich wie ein spannender Krimi aus der Geschichte der Heiligen Figuren: Als heidnischer Zauberer soll er die Jungfrau Justina heiß umworben haben. Diese aber wehrte ihn immer wieder mit dem Zeichen des Kreuzes ab, weil sie sich mit Christus verlobt habe. Zyprian zeigte sich von dieser Willensstärke so beeindruckt, dass er sich taufen ließ, später zum Bischof von Antiochien wurde und ebenfalls als Märtyrer in der Zeit der Christenverfolgung unter Diokletian starb. Sein Leben als wundertätiger Magus gilt auch als Grundlage für die Faust-Sage, nach der Goethe sein Faust-Drama verfasste.

Geschnitzt coloriert Heiligenfiguren – Zeugnisse höchster Südtiroler Holzschnitzkunst

Wer für sich selbst oder für liebe Menschen auf der Suche nach einem Geschenk ist, trifft auf eine große Auswahl an Heiligen als Holzfiguren: Ob Sankt Georg, der Drachentöter, oder Sankt Hubertus, dem ein mächtiger Hirsch mit einem Kruzifix im Geweih erschien, der ihn bekehrte: Die Heiligenfiguren in vielen Varianten als Holzfigur legen immer auch Zeugnis ab von höchster Südtiroler Holzschnitzkunst. Hochwertige Hölzer werden im Stil der langen Südtiroler Holzschnitzkunst aus dem Grödnertal mit höchster Kunstfertigkeit modelliert, danach mit Ölfarbe von Hand coloriert (handbemalt) und anschließend mit Schlagmetallfolie vergoldet.

Heilige Schutzheilige Namenspatron aus Holz geschnitzt

Heilige - Den einen sind sie ein Sammelbegriff für ganz außergewöhnliche Wesen von großer religiöser Kraft und Begabung. Andere sehen "ihre" Heiligen viel persönlicher, reden mit ihnen, vertrauen sich ihnen an, bitten sie um Rat und Hilfe. Was also verbirgt sich hinter dem Begriff "Heilige" genau? Die katholische Kirche bezeichnet Menschen als Heilige, die ihr Leben für ihren Glauben hingegeben haben, also Märtyrer waren. Oder ein besonders Gott gefälliges und heldenhaftes Leben geführt haben. Deshalb dürfen sie auch von den Menschen verehrt und um Fürbitte bei Gott angerufen werden.

Viele von uns kennen die 14 Nothelfer. 14 Heilige, die immer in ganz besonderen Notsituationen angerufen werden. Ihre Geschichte geht bis ins 9. Jahrhundert nach Christus zurück. Besondere Bedeutung erlangten sie allerdings erst im 13. und 14. Jahrhundert. In einer Zeit, in der viele Landstriche und Städte Europas von der Pest bedroht und entvölkert wurden. Als ganz besonderes Vorbild für die Christenheit gilt seither der Heilige Georg, hier als holzgeschnitzte Heiligenfigur meist als Drachentöter dargestellt. Er, der drei Tode gestorben und drei Mal auferstanden sein soll, ist heute vor allem durch die Georgi-Ritte und Pferdesegnungen bekannt. Sein Name bedeutet auf Deutsch "Bauer" und er ist auch der Patron der Viehhüter. Außerdem ein Helfer in Pest und Kriegsgefahr, bei Fieber und Schlangenbiss. Auch Holzfiguren wie die Heilige Barbara mit Kirche gehört zu den 14 Nothelfern. Sie gilt als Patronin der Bergleute, Architekten und Dachdecker. Als Trösterin der Gefangenen und Bewahrerin in Gewitterstürmen und Feuersbrünsten.

Noch bekannter ist der die Heiligenfigur des Heiligen Christophoros. Viele kennen die Legende vom Christusträger - das ist die deutsche Übersetzung des griechischen Wortes Christophoros. Er bricht beim Durchschreiten eines Flusses unter der Last des Jesuskindes auf seinen Schultern beinahe zusammen und setzt doch das Kind sicher am anderen Ufer ab. Jesus selbst soll ihn Christophoros getauft haben. Heute bitten ihn Reisende um gute Ankunft und Bewahrung; insbesondere die Autofahrer.

Wer "seinen" Heiligen immer bei sich tragen will, kann aus einer großen Vielfalt an Heiligenfiguren und Figuren wählen. Ob aus Holz geschnitzt, aus Bronze sorgfältig gegossen - oder in Gold oder Silber als Anhänger um Hals oder Handgelenk getragen: Seiner persönlichen holzgeschnitzte Heiligenfigur aus Südtirol kann man immer alle Sorgen und Nöte, aber auch jede Freude und jedes schöne Erlebnis aus dem eigenen Leben anvertrauen.Aus dem Grödnertal in Südtirol finden Sie ausser Madonnen, Krippe und Krippenfiguren auch Heiligenfiguren im Shop.

Nach oben